Der Bundesverband Rechtswissenschaftlicher Fachschaften e.V. versteht sich als Interessenvertretung aller Jura-Studierenden in Deutschland. Als Dachverband juristischer Fachschaften vertritt er die hochschulpolitischen Interessen bundesweit gegenüber regionalen und überregionalen Institutionen.

Bei der jährlich stattfindenden Bundesfachschaftentagung (BuFaTa) und den Ansprechpartnertagungen im Frühjahr und Herbst jeden Jahres haben so alle juristischen Fachschaften die Gelegenheit, in einen internen Austausch zu kommen und sich gegenseitig bei der Arbeit in ihren Städten zu unterstützen. In Workshops werden zudem Grundsatzprogramme oder Forderungen erarbeitet, die dann durch den Vorstand an Universitäten, Presse, Wirtschaft und Ministerien weitergeleitet werden. Die Bundesfachschaft arbeitet dabei eng mit dem Deutschen Juristen-Fakultätentag oder Dachverbänden von Rechtsanwaltsvereinigungen zusammen, um Belange und Interessen von Studierenden noch schneller und besser an die passenden Adressaten weiterzutragen, damit die Stimme der Studierenden wahrgenommen wird. Die Fachschaft Münster unterstützt den BRF jährlich mit einer Spende bei seiner Arbeit.

Wir freuen uns sehr, dass neben unserem allgemeinen Ansprechpartner für den BRF, Luca Zerhusen, seit Juni 2020 auch unsere Rätin für Öffentlichkeitsarbeit, Kira Kock, als Stellvertretende Vorsitzende im Vorstand der Bundesfachschaft aktiv ist.